© Copyright by Mariano 2014 / Alle Rechte vorbehalten / Impressum

TOP

                                     Rommé-Turnier vom 20. Januar 2018                        im Club-Lokal des Tennisclub Langacker  Zu diesem traditionellen Turnier hatten sich ursprünglich 20 leidenschaftliche Kombinationskünstler eingeschrieben. Leider musste kurzfristig unser Curling Traumpaar Käthy und Armin Straessle forfait geben, da die Grippewelle sie heimgesucht hatte. Schade Armin. Hoffe du bis am Curlingturnier wieder fit und voller Tatendrang, da du „the brain“ dieses sehr geschätzten Anlasses bist. Auch sehr bedauert habe ich die schon länger bekannte Absage von meinem ehemaligen Nachbarn,  Giuliano Broch. Bedauert, da er immer ein sehr schwer zu schlagender Kontrahent ist. Für die Organisation in der Küche waren diesmal Urs Pfister und Remo Fatzer plus die dazugehörenden Frauen Luzia und Daniela, verantwortlich. Einen ganz herzlichen Dank für das feine Essen. Der Apero, Prosecco und die geschmackvollen Häppchen waren super, aber Remo hatte, glaube ich, noch seine Zeit beim Militär im Hinterkopf und für eine ganze Division eingekauft. Die Auslosung zur Zuteilung der entsprechenden Nummern wurde rasch abgewickelt, damit jeder wusste an welchem von den 6 Tischen er spielen durfte. Leider verzögerte sich der Beginn, da Paul seine Tochter ins Haus lassen musste.  Sie hatte den Schlüssel vergessen, typisch Fr…… Nach Pauls Eintreffen begannen wir mit dem Turnier. Es wurden 2 knallharte Runden gespielt. Da das Knurren der „teilnehmenden Mägen“ immer lauter wurde, mussten wir kurz für das Abendessen unterbrechen. Es duftete wie bei einem 5-Sterne-Restaurant. Der Salat war genauso wie er sein sollte, grün, knackig und nicht versalzen. Die Pastetli mit Pouletfleisch mit Gemüsegarnitur waren auf den Punkt und das Knurren im Saal verschwand wie eine Fata-Morgana ins Innere jedes Einzelnen. Der Hunger war Geschichte. Die Tische wurden wieder in die ursprünglichen Stellungen geschoben und die nächsten beiden „Schlachten“ auf dem Kartenfeld konnten geschlagen werden. Der Dessert, feine Kuchen und Tiramisu für unsere verwöhnten Gaumen, wurden durch Heidi, Silke und Sarah zubereitet. Muchas Gracias für die leckeren Köstlichkeiten. Nun noch zur Siegerin. Sie hat Beziehungen zum FC Stadthaus Dietikon, wie keine andere. Es ist die Gattin unseres geschätzten Präsidenten. Die geniale Rommé Virtuosin, Fränzi Brunner. Alle klatschen in die Hände und gratulieren der verdienten Siegerin. Herauszuheben ist noch die tolle Leistung von Jack in der 3. Runde, als ihm nur 5 Punkte angerechnet werden konnten. Eine Meisterleistung! Es war wie immer ein gelungener Abend. Dazu hat natürlich unser türkischer Kollege, Hüseyin, auch einen grossen Beitrag geleistet. Er stellt die Leinwand auf und montiert den Projektor, damit jeder immer auf dem Laufenden ist, wie die Tabellensituation sich präsentiert. Somit geht ein grosser Abend zu Ende und die Tränen sind noch nicht ganz trocken, schon wird man wieder nass, da es draussen regnet. Die Rangliste findet ihr in der Beilage und daraus ist auch ersichtlich wer alles mitgemacht hat. Freue mich auf das nächste Turnier und wünsche allen noch ein super Jahr 2018 bei allen anderen Aktivitäten, welche der FC-Stadthaus Dietikon organisiert. Zu Letzt noch der übliche Hilferuf. Finden sich Freiwillige für das Essen vom nächsten Turnier?! Saludos Hier geht es zur Rangliste………. Luis Q.